Andrea Frank

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
M & R 3/63

Andrea Frank wurde in Rostock geboren und wollte eigentlich Opernsängerin werden. Sie sang im Chor ihrer Schule mit und erlernte nach deren Abschluss den Beruf eines Bankkaufmanns. 1960 lud sie der Musikredakteur des Deutschlandsenders, der nach einer Rundfunkveranstaltung in Rostock mit ihr ins Gespräch kam, zum Vorsingen nach Berlin ein. Sie nahm die Einladung an, gefiel und zog wegen der besseren Ausbildungsmöglichkeiten nach Berlin. Dort arbeitete sie als Finanzbuchhalterin beim Fernsehen der DDR. Ralph Stüwe schrieb für sie die erste Rundfunkaufnahme: "Der Traum eines Herzens" und 1962 erschien "Die Herren in den bess´ren Jahren" (Möckel/Osten) bei AMIGA. Dieses Lied erreichte Spitzenplätze in den Hitparaden der DDR, verhalf ihr zu mehr Bekanntheit und wurde als Lizenz an TELDEC verkauft. "Ciao, ciao, mein Kapitän" und "In einer Hafenstadt" erschienen 1965 als Co-Produktion zwischen TELDEC und AMIGA in beiden deutschen Staaten. Im Urlaub tourte sie mit dem Orchester Günter Gollasch durch die CSSR. Wenige Zeit später zog sich Andrea Frank von der Bühne zurück.

Titelliste

Titel Jahr Quelle Komponist Texter
Ciao, ciao, mein Kapitän 1964 AMIGA 4 50 447 Edmund Kötscher Peter Berling
Die Herren in den bess´ren Jahren 1963 AMIGA 4 50 342 Georg Möckel Siegfried Osten
Einmal brauchst du mich 1963 TV-Produktion Ralph Stüwe (?)
Es waren weiße Chrysanthemen 1963 Rundfunkaufnahme Hans-Joachim Fiebig Dieter Schneider
In einer Hafenstadt 1964 AMIGA 4 50 447 Ralph Stüwe Siegfried Osten
Unser erstes Rendezvous 1963 Rundfunkaufnahme Ralf Petersen Herbert Greif
Meine Werkzeuge