Brigitte Petry

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
M & R 2/62

Brigitte Petry wurde 1943 in Berlin geboren. Neben Verkäuferin und Stenotypistin erhielt sie 1961 mit dem Berufsausweis als Sängerin ihren dritten Berufsabschluss. Begleitet von der Jürgen Fromm-Combo trat sie im Berliner "Prater" auf. Danach ging es auf Tournee durch die DDR und anschließend mit dem Orchester Fips Fleischer in die Bundesrepublik. Durch ihre Gesangslehrerin wurde sie zum Vorsingen beim Rundfunk angemeldet. Hajo Fiebig begleitete sie am Klavier und schrieb für die junge Sängerin gleich zwei Titel, die sogar bei AMIGA verlegt wurden. Zwischen 1962 und 1965 erschienen in Polen und Rumänien 4 Singles/EP´s und eine LP. Während einer Tournee ging sie über Jugoslawien in die BRD und wagte einen Neuanfang. Dort sang sie zwischen 1965 und 1970 elf Singles ein. 1966 nahm sie an den Deutschen Schlagerfestspielen in Baden Baden teil und erreichte einen beachtlichen vierten Platz. Ihr Publikum konnte sie bald in einigen Fernsehsendungen, als Duettpartnerin von Jack White und in zwei Spielfilmen sehen. 1971 starb Brigitte Petry an den Folgen eines Autounfalls.

Titelliste

Titel Jahr Quelle Komponist Texter
… dann wird Liebe aus der Liebelei 1962 AMIGA 4 50 312 Hans-Joachim Fiebig Dieter Schneider
Teddy, Teddy, Teddy 1962 AMIGA 4 50 312 Hans-Joachim Fiebig Dieter Schneider
Meine Werkzeuge