Günther Fischer

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jazzpianist, Bandleader und Komponist Günther Fischer wurde 1944 in Teplitz-Schönau geboren. Nach dem Krieg zog seine Familie nach Zwickau. Dort erhielt er Unterricht in Geige und Klavier. Am Robert Schumann-Konservatorium seiner Wohnstadt studierte er von 1960 bis 1963 Musikpädagogik. Dieses Studium setzte er ab 1965 für weitere vier Jahre an der Berliner Hochschule "Hanns Eisler" in den Fächern Klarinette, Saxophon, Dirigieren, Komposition und Arrangement fort. In diesen Jahren spielte er in der Band von Klaus Lenz. 1967 gründete er eine eigene Jazz-Formation, mit der er über viele Jahre namhafte Interpreten musikalisch begleitete und Auftritte in fast der gesamten Welt hatte. Günther Fischer lebt seit 1997 in der irischen Stadt Cork.

Beispiele seiner Kompositionen

Titel Interpret Jahr
Alex Veronika Fischer 1977
Alles vorbei Christiane Wunder & Manfred Krug 1975
Als der Opa von uns ging Manfred Krug 1976
Als ich rief nach dir Manfred Krug 1971
Auf mein in Deutschland gebliebenes Motorrad Armin Mueller-Stahl 1973
Berlin Eva-Maria Pieckert 1987 *
Come between the lights Regine Dobberschütz 1978
Das war nur ein Moment Manfred Krug 1971
Der Mensch baut sich ein Haus Chris Doerk 1975
Der Tag beginnt Manfred Krug 1971
Der Tag beginnt (erste Version) Manfred Krug 1968
Die weißen Dampfer Veronika Fischer 1977
Dieser Abend war wunderbar Manfred Krug 1971
Du gehst Manfred Krug 1971
Du sagtest leider nur "Gut Nacht" Manfred Krug 1971
Eifersucht Uschi Brüning 1973
Einen Tag lang Uschi Brüning 1974
Ende der Märchen-Träume Marion Scharf 1979
Er verließ mich vor dem Morgen Uschi Brüning 1974
Fernferne Schwester Beate Barwandt 1974
Frag mich, warum Manfred Krug 1971
Gestern war der Ball Manfred Krug 1971
Goldocker Orchester Klaus Lenz 1970
Hör auf ! Manfred Krug 1971
Ich bin geboren in Berlin Veronika Fischer 1977
Ich sah ihn wieder Marion Scharf 1980
Im wunderschönen Monat Mai Manfred Krug 1973
In meiner Stadt Veronika Fischer 1977
Komm nie wieder Uschi Brüning 1973
Lachen oder Weinen Frank Schöbel & Chris Doerk 1970
Laut, laut, laut Veronika Fischer 1977
Märchen-Träume Marion Scharf 1979
Ohne Lieder leben Uschi Brüning 1974
Schönhauser Veronika Fischer 1977
Sie saßen und tranken am Teetisch Manfred Krug 1973
Sie will nur bei mir sein Frank Schöbel 1975
Solo Sunny Joy Fleming 1988
Solo Sunny Regine Dobberschütz 1978
Szekesfehevar Günther-Fischer-Quintett 1973
Tango für Paul Jürgen Walter 1989
Tornado Orchester Klaus Lenz 1970
Wahrhaftig (Wenn der Frühling kommt) Manfred Krug 1973
Welch ein Zufall Uschi Brüning 1973
Wenn der Zirkus erscheint Frank Schöbel 1975
Wenn es so ist Uschi Brüning 1973
Willst du mich Marion Scharf 1980
Meine Werkzeuge