Gerd Michaelis

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Komponist und Arrangeur Gerd Michaelis wurde 1933 geboren. Er studierte Musik am Schweriner Konservatorium, war Leiter des Brandenstein-Ensembles in Berlin und gründete 1965 seinen eigenen Chor. Dieser Chor sang eigene Lieder im Rundfunk und bei AMIGA ein, begleitete viele Interpreten im Hintergrund und war Sprungbrett für so manchen Schlagerstar der DDR. Nach seiner Auflösung 1976 zog sich auch Gerd Michaelis aus gesundheitlichen Gründen für einige Zeit zurück. Aber schon 1979 gründete er die Gruppe "Sound G.M", die aus zwei Damen und zwei Herren bestand. In den 80-er Jahren leitete er das Orchester beim jährlich stattfindenden internationalen Schlagerfestival in Dresden.

Beispiele seiner Kompositionen

Titel Interpret Jahr
Abendmelodie Günter Gollasch (Klarinette) 1968
Bilderbuchbart Vera Schneidenbach 1973
Das Haus Gerd Michaelis-Chor 1974
Deine Augen Gerti Möller 1966
Es sitzt Susanne in der Wanne Reinhard Mühlbacher 1969
Heut´ ist Feiertag Sound G.M. 1979 *
Isabell Muck 1974
Monika Brüder Schimura 1983 *
So woll´n wir leben Beate Barwandt 1974
Sommersonnengold Kirsten Kühnert 1977
Tausend bunte Lichter Gerd Michaelis - Chor 1969
Tausend bunte Lichter Orchester Günter Gollasch 1971
Was ist bloß heute los Britt Kersten 1968
Wer hat aus dem Krimi die Seiten gestohlen Rica Déus 1969
Meine Werkzeuge