Geschwister Kalin

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschwister Kalin M&R 2/62 (Schimmack)

Die Zwillinge Hannelore und Jutta Kalin wurden 1939 in Berlin geboren. Die Familie zog aber bald nach Ilsenburg im Harz um und pflegte die Hausmusik. Auch im Schulchor traten die Zwillinge oft als Duett auf. Hannelore erlernte auf Wunsch der Eltern den Beruf einer Krankenschwester und beide besuchten die Weimarer Musikschule. 1953 nahmen sie an den Weltfestspielen in Bukarest und 1957 in Moskau teil. Der Deutschen Fernsehfunk übernahm die komplette Show. 1959 folgten Gastspiele im Ausland, u.a. mit dem Orchester Fips Fleischer. 1961 traten die Zwillinge letztmalig mit ihren Jodel-Schlagern gemeinsam auf. Jutta hatte kurz vor dem Mauerbau einen Westberliner Artisten geheiratet und durfte ihre Verträge nur noch bis Ende des Jahres erfüllen. Hannelore machte allein weiter, war oft Gast in bekannten Fernsehsendungen ("Oberhofer Bauernmarkt") und auch der Rundfunk produzierte mit ihr weitere Lieder. Die inzwischen in Leipzig wohnende Sängerin tourte nach 1990 gemeinsam mit Eberhard Hertel durch das Land. Zwischenzeitlich gab es auch wieder gemeinsame Auftritte mit Jutta, die jedoch leider durch deren Tod bald beendet wurden.

Titelliste

Titel Jahr Quelle Komponist Texter
Der Postbotenfranz´l vom Semmering 1960 AMIGA 4 50 152 Reimer Mierke Siegfried Osten
Hol´ mir doch ein Edelweiß 1961 AMIGA 4 50 244 Frank Felix Siegfried Osten
Holzhacker-Toni 1961 AMIGA 4 50 244 Frank Felix Siegfried Osten
Jodel-Mambo 1990
Thüringer Mädchen 1960 AMIGA 4 50 152 Reimer Mierke Frank Felix
Meine Werkzeuge