Gitti & Rena

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gitti & Rena 1966

Die Zwillinge Gitti und Rena arbeiteten bei der Reichsbahndirektion Magdeburg, genauer gesagt in Güsten. Zum Gesang kamen sie durch einem allgemeinen Aufruf von Margot Ebert, die im Fernsehen die "Tip-Parade" moderierte. Sie rief die jungen Leute der Republik auf, sich beim Rundfunk zu melden und vorzusingen. Gitti & Rena meldeten sich und wurden mit "Sie suchen wir" begrüßt. Der Orchesterleiter Günther Kretschmer nahm sie unter seine Fittiche und schon 1964 wurde "Junge Liebe ist schön" (Kretschmer/Schneider) eingesungen. Bis 1965 nahmen die beiden noch weitere Titel beim Funk und eine Single bei AMIGA auf. Der Erfolg blieb nicht aus. Ende der 60-er Jahre wurde es still um die singenden Zwillinge, die einige Erfolge feiern konnten, ohne eine Gesangsausbildung absolviert zu haben.

Titelliste

Titel Jahr Quelle Komponist Texter
Du bist ein heißes Eisen 1965 Rundfunkaufnahme Jürgen Heider Lothar Kordylewski
Junge Liebe ist schön 1964 Rundfunkaufnahme Günther Kretschmer Dieter Schneider
Junger Mann mit Herz 1965 Rundfunkaufnahme Ralf Petersen Dieter Schneider
Küsse kosten kein Geld 1965 AMIGA 4 50 503 Günther Kretschmer Joachim Hertz (D.Schneider)
Liebelei ist keine Liebe 1965 AMIGA 4 50 503 Arndt Bause Fred Kerstien
Nenn mich nicht mehr "Baby" 1965 Rundfunkaufnahme Siegfried Schulte Dieter Schneider
Zum Küssen brauch´ ich dich 1964 Rundfunkaufnahme Joachim Dannenberg Dieter Schneider
Meine Werkzeuge