Helmut Kießling

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kießling.jpg

Helmut Kießling wurde 1912 in Bad Lausick bei Leipzig geboren. In dieser Kleinstadt lebte und arbeitete er die meiste Zeit seines Lebens. Nach seiner Schulzeit trat er erst einmal in die Fußstapfen seines Großvaters und ließ sich in dessen kleinem Betrieb zum Getreidehändler ausbilden. Seine Liebe galt aber bald dem Schreiben von Lied- und Schlagertexten und bereits bis 1939 konnte er mit 18 Veröffentlichungen auf sich aufmerksam machen. Zurückgekehrt aus dem zerstörerischen Krieg schrieb er weitere Texte auf, die er in diesen dunklen Zeiten in seinem Gedächtnis abgespeichert hatte. Er gehörte damit zu den ersten Nachkriegs-Poeten des Landes im Bereich der Unterhaltungsmusik. Mit "Eine Handvoll bunter Träume", komponiert von Helmut Gardens und gesungen von Margot Friedländer, gelang ihm schon 1948 ein erster großer Erfolg. Viele Jahre arbeitete er mit dem Komponisten und Orchesterleiter Günter Oppenheimer zusammen. In den 60-er Jahren schrieb er seine Texte auch unter dem Pseudonym "Peter Meller". Helmut Kießling verstarb 1971.

Beispiele seiner getexteten Lieder

Titel Interpret Jahr
A la ronde Christel Schulze 1961
Ahoi-ahoi ! Erhard Juza 1960
Alle tanzen Lipsi Flamingos 1959
Bitte schau´n Sie mich mal gründlich an Klaus Gross 1955
Blauer Himmel von Tirana Ralf Paulsen 1957
Bleibe doch bei mir Helga Depré 1961
Da hab´ ich mich umsonst gefreut Fred Frohberg 1961
Da kann man halt nichts machen Erwin Hartung 1952
Dann ist mein Herz nicht mehr frei Helga Depré 1962
Darf es noch ein Kuss sein Jenny Petra 1959
Das Herz einer Frau Brigitte Rabald 1958
Das ist der Frühling, die Liebe und du Klaus Gross 1957
Das liegt nicht an mir Reinhard Mühlbacher 1963
Dein Herz braucht eine Heimat Bärbel Wachholz 1963
Der schwarze Billy Mary Halfkath 1964
Der Tag ist voll Musik Helmut Kluwe 1959
Die Herzen der Männer Ingrid Ohlenschläger 1960
Die Liebe, l´amour, amore Günter Hapke 1962
Die wunderschöne Zeit der jungen Liebe Peter Wieland 1957
Doch Betty kann so furchtbar lieb sein Volkmar Böhm 1963
Doch dann kam Leben in die Bude Helga Brauer 1963
Du bist so jung, wie du dich fühlst Peter Wieland 1961
Du bist wundervoll und wunderbar Armin Kämpf 1959
Du liebe, kleine Möwe Sonja Siewert & Ilse Hass 1955
Du taust erst immer auf so gegen Mitternacht Roswitha 1967
Ein altes Karussell Rica Déus 1962
Ein bisschen mehr musst du mich schon lieben Günter Hapke 1964
Ein Seemann kennt alle Meere Fred Frohberg 1954
Eine handvoll bunter Träume Margot Friedländer 1948
Einsam liegt mein Schiff im Hafen Fred Frohberg 1955
Fern liegt meine Heimat Fred Frohberg 1958
Frag nur dein Herz Edith Haas 1966
Gieß´ kein Bier in´s Klavier Steffen Reuter 1962
Gute Wünsche kommen nie zu spät Peter Wieland 1966
Heute, heute will ich tanzen Sonja Siewert 1959
Hörst du die Klänge G. Gollasch & Solisten 1955
Ich brauche so viel Zärtlichkeit Brigitte Rabald 1957
Ich brauche so viel Zärtlichkeit Helga Brauer 1981
Ich geh heut´ ran Hartmut Eichler 1962
Ich hab´ mich seit gestern so in dich verliebt Helga Brauer 1963
Ich möcht´ mit dir spazieren geh´n Hanns Petersen
Ich schwärme so für Ursula Werner Hass & Hemmann Quintett 1955
Ich warte so auf dich Brigitte Rabald 1962
Ja, da ist alles dran Ping-Pongs 1956
Jeder Tag kann so voll Sonne sein Irma Baltuttis 1954
Komm mit nach Saratow Irma Baltuttis 1951
Lass dich recht bald mal wiederseh´n Erwin Hartung
Lebe wohl Undine von Medvey 1957
Leg´ die alte Platte auf Hemmann-Quintett 1959
Liebe nennt man hier "Amore" Paul Schröder 1965
Liebe nennt man hier "Amore" Werner Hass 1957
Lieber kleiner Freund Ingeborg Oberländer
Lieber Mond, fang dir ein Wölkchen ein Ingeborg Oberländer 1954
Lieder der Liebe Paul Schröder 1959
Lieder, die dir mein Herz erdacht Klaus Gross
Linkerseits in der Schweiz Helga Brauer 1964
Lüttje Deern Heinz Schultze 1955
Mein Herz, das ist total verwirrt Brigitte Rabald 1955
Mein Herz, das ist total verwirrt Bärbel Wachholz 1964
Mein Herz, das ist total verwirrt Helga Brauer 1962
Mein neustes Hobby Volkmar Böhm 1963
Mir fehlt nur Liebe Armin Kämpf 1959
Mit "he, he, he" ruft man keine Mädchen Mary Halfkath 1963
Morgen fahren wir ins Grüne Erwin Hartung 1952
Musik muss sein Sonja Siewert 1952
Nur eine Gitarre Werner Schmah
Oh, Benjamino Sonja Siewert 1961
Oh, Mademoiselle Ninon Peter Wieland 1966
Sind junge Mädchen 16 Jahre alt Ruth Brandin 1964
So viel Amore für Gina Fred Frohberg & Bernhard Zemmrich 1962
So wie leise Musik Bärbel Wachholz 1967
So wie leise Musik B. Wachholz & P. Wieland 2007
Sternenliebe Feli Brünn 1960
Tadellos, tadellos Fips Fleischer & Fred Frohberg 1955
Über Stock und über Stein Die Amigos 1958
Verliebt und geliebt sein Bärbel Wachholz 1957
Verliebt und geliebt sein Peter Wieland 2016
Vielleicht war es keine Liebe Fred Frohberg
Wann werden Träume wahr Armin Kämpf 1959
Warum bist du verreist Werner Hass 1958
Warum in die Ferne schweifen Günter Hapke 1967
Warum tun Sie nur so schüchtern, junger Mann Bärbel Wachholz 1958
Warum tun Sie nur so schüchtern, junger Mann Anne Mehner 1971
Warum tun Sie nur so schüchtern, junger Mann Conny Strauch 1986
Weißt du was, wir kaufen uns ein Auto Sonja Siewert & Herbert Klein 1956
Wenn das deine große Liebe ist Volkmar Böhm 1965
Wenn du lächelst Peter Wieland 1958
Wunderschön, wunderschön Cornel-Trio 1953
Zu schön ist das, um wahr zu sein Gerti Möller 1960
Zwei Verliebte so wie wir Fanny Daal 1961
Meine Werkzeuge