James W. Pulley

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
James W. Pulley

James W. Pulley wurde 1936 in Philadelphia geboren und wuchs bei Adoptiveltern auf. Mit 16 Jahren ging er zur Armee und kam nach Augsburg. Aus Furcht in den Korea-Krieg ziehen zu müssen, floh er 1955 in die DDR, arbeitete als Kesselschmied in Görlitz und sang in einer Amateurkapelle in Bautzen. 1964 erhielt er den Berufsausweis. Alfons Wonneberg und Karl Meyer wurden auf ihn aufmerksam und so tourte er mit deren Orchestern durch das Land. James erhielt bald auch Auftritte im Fernsehen und ab 1966 im Friedrichstadtpalast, was seiner Bekanntheit im Land sehr förderlich war. 13 Jahre lang, bis Mitte der 80-er, ging er mit der Show von Dagmar Frederic und Peter Wieland auf Tour und sang Blues, Gospel-Songs und Schlager. 1960 heiratete er seine Ursula, mit der er von 1975 bis zu seinem Tod 2008 in Berlin zusammenlebte.

Titelliste

Titel Jahr Quelle Komponist Texter
All of you (2) 1985 AMIGA 8 56 459 T.Ronis / Julio Iglesias Cynthia Weil
Am schönsten ist ein Zuhaus CD Arndt Bause
Banana boat song CD jamaikanische Folklore unbekannt
Besame Mucho Rundfunkaufnahme
Coconut-woman Rundfunkaufnahme
Die schönsten Kinder CD
Down by the riverside CD
Ein Supertag (Swing everyday) CD
Endlich mal (… eine Melodie in Swing) Rundfunkaufnahme Hans Kunze Fred Gertz
Island in the sun CD Lord Burgess Harry Belafonte
Komm zu mir 1987 Rundfunkaufnahme Hans Kunze Fred Gertz
Mame (1) 1985 TV-Produktion Jerry Herman Jerry Herman
Mathilda CD Norman Span
Rollmops-Boogie (3)
So eine Nacht mit dir CD
Street of love CD
Tu´ was CD
Wo meine Wiege stand 1976 CD Arndt Bause Wolfgang Bauer

(1) mit Dagmar Frederic & Peter Wieland
(2) mit Dagmar Frederic

(3) mit Eberhard Cohrs
Meine Werkzeuge