Konrad Wolf

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konrad Wolf wurde 1935 in der Nähe von Berlin geboren. Ab seinem 8. Lebensjahr erhielt er Klavierunterricht und setzte diese Ausbildung am Berliner Konservatorium und dann an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" fort. fort. 1955 trat er beim Berliner Verlag "Lied der Zeit" ein Volontariat an und wurde arbeitete anschließend als Lektor in dieser Einrichtung. Als Ende 1956 eine Co-Produktion von AMIGA und TELDEC für Renate Holm geplant war, bot er ebenfalls ein Lied an, das sogar 1957 veröffentlicht wurde. Auch der Schlager des Jahres 1958 "Weil ich immer allein bin" (Text: Thomas Kluth), gesungen von Hartmut Eichler, stammt aus seiner Feder. Anfang September 1960 siedelte Konrad Wolf, gemeinsam mit der Sängerin Ingrid Nuding, in die Bundesrepublik über. Dort betrieb er in den 90-er Jahren ein Musikstudio im bayerischen Mitterfels. Er starb 2008.

Beispiele seiner Kompositionen

Titel Interpret Jahr
Das Lied vom Einsamsein Erhard Juza 1960
Der Macky Brown aus Golden Town Fred Frohberg 1957
Die Britta aus Bornholm Ralf Paulsen 1958
Die schönste Frau von Rio Werner Hass 1958
Es war im Thüringer Land Ping-Pongs & Hemmann-Quintett (Amigos) 1958
Ich suche deine Liebe Hartmut Eichler 1959
Immer wenn du gehst Ping-Pongs & Hemmann-Quintett (Amigos) 1958
Küss mich nicht nur einmal Helga Brauer 1958
Lass das bitte sein Ingrid Nuding 1960
Lebe wohl, kleine Schwalbe Renate Holm 1957
Paris, Paris, Paris Traude Blecha 1957
So gefällst du mir Paul Schröder 1959
Verliebte Leute Julia Axen & Heinz Schultze 1960
Weil ich immer allein bin Hartmut Eichler 1958
Wenn der Leierkastenmann … Bärbel Wachholz 1958
Wenn du mir sagst Jenny Petra 1959
Wir zwei Julia Axen & Heinz Schultze 1959
Wo du auch hingehst Paul Schröder 1960
Zwischen Abschied und Wiedersehn Erhard Juza 1959
Meine Werkzeuge