Martin Hattwig

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Hattwig (L.)

Martin Hattwig wurde 1920 geboren. Ab Juli 1948 arbeitete er als Komponist und Musikredakteur. Er begann als "Hauspianist" beim Sender Potsdam und arbeitete später als musikalischer Leiter des Deutschlandsenders. Seine Kompositionen galten anfangs nicht selten gesellschaftlichen Ereignissen, wie der Stalinallee in Berlin, den Genossenschaftsbauern, den Luftstreitkräften der Volksarmee oder der Friedensfahrt. Martin Hattwig starb 2003.

Beispiele seiner Kompositionen

Titel Interpret Jahr
An der Spree und an der Panke Werner Stüvecke
Andreas-Dixie Orchester G. Gollasch 1963
Besinnung Hanna-Maria Fischer 1981 *
Das Schwipslied Dorit Gäbler 1978
Draußen am Kai Peter Wieland 1957
Ein bisschen Himmel, ein bisschen Hölle Hanna-Maria Fischer 1981 *
Ein Clown sein Dorit Gäbler 1978 *
Ein Kuss von mir Bärbel Wachholz 1960
Ein Sonntag ohne dich Herbert Klein
Eine Rose für dich Barbara Schnitzler & Siegfried Uhlenbrock 1974
Es geschah in der Metro Hartmut Eichler 1959
Heut´, heut´ hau´n wir auf die Pauke Heinz Großmann
Ich will heut´ nicht mehr träumen Bernd Golonsky 1950
Ja, da kann man nichts dagegen tun Jenny Petra 1959
Jeden Abend muss ich zärtlich an dich denken Margot Friedlaender 1956
Kiekt euch um Ellen Tiedtke,Kathrin Fischer,Ernst Heise,Olaf Berger 1987
Kiekt euch um Ellen Tiedtke 1986
Lass nur deinen Hut auf Dorit Gäbler 1988 *
Musik macht froh Fred Frohberg 1961
Pinar del Rio Orchester G. Gollasch 1961
Schlagerfolge von Martin Hattwig Rosemarie Ambé & Peter Wieland 1972
Serenade im Mondlicht Orchester Jürgen Hermann 1963
Tokay-Flip RTO Berlin 1960
Träume sind wunderbar Bärbel Wachholz 1965
Wusstest, wie man jedes Fremdwort … Siegfried Uhlenbrock 1974
Meine Werkzeuge