Walter Bartel

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
M & R 10/63

Walter Bartel wurde 1939 geboren. Nach dem Abschluss der Oberschule erlernte er den Beruf eines Drogisten und arbeitete von 1958 bis 1961 als Laborant. 1961 bis 1964 spielte er bei den Jazz-Optimisten Berlin als freiberuflicher Musiker. Bevor er 1967 Musikredakteur des Berliner Rundfunks wurde, war er vier Jahre Mitglied im Erich Weinert-Ensemble. Dem Rundfunk blieb er bis 1989 treu und fungierte zu dieser Zeit als Chefredakteur Musik beim Jugendradio "DT 64". Bis Mitte der 70-er Jahre leitete er ein Studio-Orchester. Seit 1992 arbeitete er als freier Journalist. Walter Bartel starb 2001.

Beispiele seiner Kompositionen

Titel Interpret Jahr
Abends, da fangen Träume an Bisser Kirow 1972
Bunte Bilder Uschi Brüning 1972
Dein Name Uschi Brüning 1972
Der Liebe wegen Beate Barwandt 1974
Fluidum Jazz-Optimisten Berlin 1963
Ich bin zum Tanzen nicht geboren Frank Schöbel 1971
Ich sing´ den Mond an Harald Rudolph 1969
Im Frühling, im Sommer, im Herbst und im Winter Klaus Sommer 1969
Komm doch zu mir Uschi Brüning 1971
Lichterglänzendes Rad Uschi Brüning 1971
Optimisten Jubilee Jazz-Optimisten Berlin 1963
Schön wird es heut Michaelis - Chor 1969
Seh´ ich Schwalben Aurora Lacasa 1971
Servus, Hartmut Jazz-Optimisten Berlin 1962
So halte mich Beate Barwandt & Jan Spitzer 1974
Meine Werkzeuge