Kurt Hertha: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Beispiele seiner getexteten Lieder)
 
(Beispiele seiner getexteten Lieder)
 
Zeile 34: Zeile 34:
 
|-
 
|-
 
| Tanz bitte noch einmal mit mir || Marion Velten ||  
 
| Tanz bitte noch einmal mit mir || Marion Velten ||  
 +
|-
 +
| Tanz bitte noch einmal mit mir||Nina LIzell & Josef Laufer||1967
 
|-
 
|-
 
| Tanze mit mir in den Morgen || Karlheinz Reichert || 1962
 
| Tanze mit mir in den Morgen || Karlheinz Reichert || 1962

Aktuelle Version vom 20. Mai 2022, 13:23 Uhr

Der deutsche Textdichter und Komponist Kurt Hertha wurde 1926 in Gestungshausen bei Coburg geboren. Von den 50er bis in die 80er Jahre hinein schrieb er über 1300 Texte, von denen einige zu erfolgreichen Hits wurden. Er verwendete für seine Werke auch die Pseudonyme „Andy Adison“ und „Felix Prost“. Von 1961 bis 1979 gehörte er dem Aufsichtsrat der GEMA an. 
Kurt Hertha starb 2007 in Grünwald.


Beispiele seiner getexteten Lieder

Titel Interpret Jahr
Auf der Hütt´n Ingo Graf 1967
Casanova baciami Erika Bartova 1963
Das letzte Lied in dieser Nacht Karel Gott 1981
Du bist nicht allein Eddi Busch 1966
Eine schöne Frau lässt man nicht weinen Erhard Juza
Freunde für´s Leben Gaby Munk & Ingo Krähmer
Ganz in Weiß Eddi Busch 1966
I love you Ruth Brandin & Volkmar Böhm 1964
Immer, wenn du bei mir bist Heidi Brühl 1959
Liebe wie im Rosengarten Ina Martell 1971
Liebe wie im Rosengarten Helga Brauer 1972
Monsieur Nicole Felix 1963
Rote Rosen und blaue Träume Peter Beil 1960
Tanz bitte noch einmal mit mir Marion Velten
Tanz bitte noch einmal mit mir Nina LIzell & Josef Laufer 1967
Tanze mit mir in den Morgen Karlheinz Reichert 1962
Tanze mit mir in den Morgen Peter Michael 1962
Tanze mit mir in den Morgen Norbert Gebhardt 1985
Was kann ich denn dafür (I love you) Hartmut Eichler & Britt Kersten 1970
Wir werden uns finden Heidi Brühl 1959