Susi Schuster: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Titelliste)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 16. Juni 2021, 13:04 Uhr

Susi Schuster (Leher)

Susi Schuster wurde 1940 in Zwickau geboren. Ihr Vater war Musiklehrer und leitete ein Kinderorchester. Mit 7 Jahren lernte Susi in der Schule das Lied "Jetzt gang i ans Peters Brünnele" und sang dabei den kleinen Jodelteil so hübsch, dass ihr Vater daraufhin viele Jodellieder mit ihr einstudierte. In Lederhose gekleidet spielte sie dabei Gitarre, Akkordeon oder später Cello oder Xylophon. 1957 wurde sie in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) in der Sendung "Kleine Premiere" entdeckt. Im Rundfunk entstanden Aufnahmen mit ihr und auch AMIGA brachte eine Single mit ihr heraus. 1958 bis 1968 wurde sie bei zahllosen Auftritten von den "Vier Brummers" aus Dresden begleitet. So zum Beispiel bei ihrem Bühnenprogramm "Servus, Susi" oder in der Fernsehsendung "Da lacht der Bär" im November 1963. Bis heute steht sie gelegentlich jodelnd oder mit Country-Liedern auf der Bühne.

Titelliste

Titel Jahr Quelle Komponist Texter
Aus dem Wald ruft der Kuckuck 1961
Do legst di nieder 1965
Hurra, es schneit 1992
Ich versuch´s mit Country-Musik 1992
In the mood 1963 Rundfunkaufnahme Joe Garland
Jambalaya 1979
Jodel-Twist 1964 AMIGA 4 50 410 Ledig Roeder
Jodel-Unterricht (In the mood) 1965 Joe Garland
Kalinka, Kalinka Iwan Petrowitsch Larionow
Milchbar-Medley 1963 TV-Produktion
Oh, Jonny, lass die Flasche steh´n Rundfunkaufnahme
Siebentausend Rinder 1964 AMIGA 4 50 410 Christian Bruhn Carl-Ulrich Blecher
So leicht lernt man das Jodeln