Christine Wachholz

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 1954 geborene Halbschwester von Bärbel Wachholz widmete sich musikalisch vorwiegend der Rockmusik. An der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" studierte sie u.a. bei Siegfried Siara, ihrem späteren Ehemann. Klaus Nowodworski fiel die Background-Sängerin auf und es kam zu einer beiderseits erfolgreichen musikalischen Zusammenarbeit. Bald schon entstanden erste Lieder beim Rundfunk der DDR. Auch in der TV-Sendung "Sprungbrett" wurde das Duo von Hartmut Schulze-Gerlach vorgestellt. Nach der politischen Wende gründete sie mit ihrem Bruder Ingo, mit Jessica Böer und Roland Wolfer die Band "Fifties And Later". Nach dem Tod ihres Ehemannes 2008 widmete sich Christine besonders der Arbeit als Gesangslehrerin an Musikschulen des Landes Brandenburg. Auf den Bühnen in und um Berlin ist sie nach wie vor anzutreffen als Bandmitglied, in literarisch-musikalischen Programmen oder mit Liedern ihrer Halbschwester Bärbel.

Titelliste

Titel Jahr Quelle Komponist Texter
Auf der Bühne (1) 1987 * Rundfunkaufnahme Walter Kubiczeck Karin Kersten
Augen 1988 * Rundfunkaufnahme Walter Kubiczeck Karin Kersten
Augen (1) 1987 * Rundfunkaufnahme Walter Kubiczeck Karin Kersten
Ich bin allein (1) 1987 * Rundfunkaufnahme Walter Kubiczeck Karin Kersten
Ich möchte mir dir leben (1) 1987 * Rundfunkaufnahme Walter Kubiczeck Karin Kersten
Ich möchte mit dir leben 1988 * Rundfunkaufnahme Walter Kubiczeck Karin Kersten
Tür an Tür (1) 1985 * Rundfunkaufnahme Walter Kubiczeck Karin Kersten
Wenn ich könnte 1986 Rundfunkaufnahme Walter Kubiczeck Karin Kersten


(1) mit Klaus Nowodworski