Gerhard-Stein-Combo: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 
Zeile 18: Zeile 18:
  
 
</div>
 
</div>
 +
<div style="float:left;margin-right:1em;right;margin-left:5em;">
  
<div style="float:left">
 
 
{| {{table}}
 
{| {{table}}
 
'''Titelliste'''
 
'''Titelliste'''

Aktuelle Version vom 4. April 2022, 07:11 Uhr

Die „Gerhard-Stein-Combo“ wurde 1963 in Leipzig gegründet. Die Musiker entstammen vorwiegend aus der Gegend um Geithain. Zwölf Jahre lang war Günter Hapke als Sänger bei der Band. Vom Beat in den Anfangsjahren wechselte ihr Musikstil ab 1966 zum Jazzrock. 1970 löste sich die Gruppe auf.

Gründungsmitglieder:
Gerhard Stein (Saxophon)
Manfred Schulze (Saxophon)
H.-J. Richter (Trompete)
Günter Saalmann (Posaune)
Hans-Jürgen Kretzschmar (Klavier)
H.-J. Scheuner (Bass)
Horst Holzapfel (Schlagzeug)

Zeitweilig spielten mit:
Andreas Altenfelder, Franz Bartzsch, Klaus Fischer, Artur Geitel, Manfred Hering,
Jürgen Kotzsch, Horst Noll, Helmut Sachse, Jürgen Todt


Titelliste
Titel Jahr Quelle
Bahnsteig 12 1970 Rundfunkaufnahme
Beat für Bläser 1967 Rundfunkaufnahme
Blues auf Rädern 1967 4 50 640
Blues Marsch 1968 Rundfunkaufnahme
Blues Nr. 2 1967 Rundfunkaufnahme
Color 70 1970 Rundfunkaufnahme
Eine erfreuliche Überraschung 1968 Rundfunkaufnahme
Herbstwind 1967 Rundfunkaufnahme
Konsument 1968 Rundfunkaufnahme
Rochade 1970 Rundfunkaufnahme
Schönes Mädchen 1967 Rundfunkaufnahme
Sommertag 1967 4 50 640