Sputniks

Aus DDR-Tanzmusik
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aus Musikern der Magdeburger Band "Big Town Boys" und den Berliner "Telestars" entstand 1963 die Gitarrengruppe "Sputniks".
Zu den Gründungsmitgliedern zählten Henry Kotowski (Schlagzeug), Achim Döhring (Gitarre), Gerd Hertel (Gitarre)
und Bernd Emich (Bass). Bei der Premiere im "Twistkeller" von Berlin/Treptow machte man die Plattenfirma AMIGA auf
die Gruppe aufmerksam. Eines der Konzerte wurde mitgeschnitten und 1964/65 auf Singles bzw. auf den beiden LP´s "Big Beat 1"
und "Big Beat 2" veröffentlicht. Die Mitglieder der Band bezeichneten ihren Sound als "Big Bastard Beat". Sie spielten
Stücke die angelehnt waren an die Machart der "Spotnicks" oder der "Shadows". Als mittelbare Folge der Richtungsänderung
der SED zur Kulturpolitik im Lande löste sich die Band 1966 auf.
Nach der politischen Wende gründeten Henry Kotowski und Bernd Emich die "Sputniks" 1996 neu und führten den Sound
der Gruppe aus den 60er Jahren fort. 


Titelliste
Titel Jahr Quelle
Beim Hully-Gully bin ich König 1965 8 50 049
Etage 8 1965 8 50 039
Für so viel Liebe 1965 8 50 049
Gitarren-Twist 1964 8 50 039
Nordlicht 1964 4 50 445
Shazam 1964 4 50 445
Spanischer Zigeunertanz 1965 8 50 039
Sputnik-Thema 1965 8 50 039
Storm 1965 8 50 039
Theme for young lovers 1964 4 50 443
Walk don´t run 1964